Dienstag, 4. Juli in Kauhava

19:50 Uhr (finnische Zeit) Die Wangen noch gerötet von der Sauna, liege ich auf meinem Bett und lächle vor mich hin. Wenn ich zurück denken an den Moment, in dem ich die Entscheidung getroffen habe, nach Finnland zu kommen, kann ich kaum glauben, dass ich jetzt wirklich da bin. Nichts war in Ordnung zu dieser Zeit. Zumindest hat es sich für mich so angefühlt. Nach einem ausgiebigen Spaziergang mit meiner besten Freundin, war die Lösung plötzlich da. Es hat sich so richtig angefühlt. Lange musste ich dann auf den 18. Juni warten, viel organisieren, sparen und weiter warten. Aber es hat sich so was von gelohnt! Nach zwei Wochen Finnland fühle ich mich so sehr zur richtigen Zeit am richtigen Ort wie schon lange nicht mehr.

Mein Hostdad fährt morgen nach Lappland (Lappi). Er muss dort irgendeine Maschine holen, um den Sumpf zu durchforsten. Wahrscheinlich handelt es sich bei dem misteriösen Material übrigens um Torf. Ich habe meiner Gastfamilie erklärt, dass bei uns in der Schweiz ein Lappi etwas anderes bedeutet als Lappland.