Titel Metz

Metz – Eine unentdeckte Perle im Elsass

Als ich in meinem Umfeld erzählte, dass ich mit dem Zug nach Frankreich reise, waren dann alle enttäuscht, als ich berichtete, dass ich nicht in den Süden Frankreichs oder nach Paris fahre. Das Elsass ist nahe an der Schweizer Grenze und scheint irgendwie wenig spannend. Tja meine lieben Freunde, ihr habt ja keine Ahnung!

Angereist bin ich über Strasbourg, eine Stadt, über welche ich ebenfalls einen Artikel geschrieben habe. Meine Gastfamilie hat in Grosbliederstorff gewohnt, einem Dorf ganz in der Nähe Deutschlands. In wenigen Gehminuten war ich über den Fluss Saar auf Deutschem Grund und Boden. Das Wetter spielte leider die ganze Woche über nicht wirklich mit. Ich ergriff also die Chance am einzigen Tag ohne Regen, um einen Ausflug zu machen. Da ich Strasbourg, Colmar und Mulhouse bereits besucht hatte, entschied ich mich für Metz.

Saar

Der schönste Bahnhof Frankreichs

Ich stieg also in den Zug und fuhr Richtung Saarbrücken. Dort bestaunte ich vom Zug aus die stolzen Kirchen und Rathäuser und stieg dann in den nächsten Zug direkt nach Metz. Dort angekommen, nahm ich den Bahnhof genau unter die Lupe. Meine Gastfamilie hatte mir nämlich erzählt, dass Metz bereits mehrmals zum schönsten Bahnhof in Frankreich gewählt wurde. Die Eingangshalle hatte eine sehr hohe Decke und alles war mit Stuck dekoriert worden. Noch besser gefiel mir die Wartezone. Der Boden, die Wände, die Decke – alles war wunderschön. Die schönste Sicht auf den Bahnhof fand ich jedoch erst, als ich das Gebäude verlassen hatte. Von aussen verstand ich erst richtig, warum das der schönste Bahnhof Frankreichs war.

Metz Bahnhof innen
Metz Bahnhof gross aussen

Metz am Montag

Kleiner Tipp vorweg: Wenn du gerne shoppst, dann ist ein Besuch Metzs am Montag nicht empfehlenswert. Viele Geschäfte und Restaurants hatten leider zu. Ich genoss jedoch die Ruhe und hatte so freie Sicht auf die schönen Gebäude der Altstadt. Viele Gässchen führten durch Metz. Eine grössere Hauptstrasse mit den Mainstream Geschäften und viele kleinere Strassen mit den lokalen Schmuckstücken. Vom Bahnhof her gehen die Strassen dann stets etwas bergauf. Auf der rechten Seite entdeckte ich bald eine grosse Kirche, wie ich sie bereits in Strasbourg gesehen habe. Allgemein habe ich in Frankreich in jedem noch so kleinen Dorf eine grosse Kirche gesehen. Auf dem grosszügigen Platz vor dem Münster habe ich dann den Marché Couvert, den gedeckten Markt, gefunden. Tja leider war Montag und ich konnte den Markt mit frischen Produkten und einheimischen Spezialitäten nicht besuchen, da er zu hatte.

Auf dem kleinen Hügel angekommen, über den sich die Altstadt erbaut, geht es auf der anderen Seite wieder den Berg runter. Und schon bald konnte ich den Fluss Mosel entdecken. Auch hier stand wiederum auf einer kleinen Insel auf dem Fluss eine etwas kleinere Kirche. Diese Ecke hat mir in Metz am besten gefallen. Der frische Wind, den die Mosel mit sich gebracht hat, die offene Sicht auf die Kirche und die Altstadt mit ihrem französischen Charme – einfach herrlich!

Metz Kathedrale
Metz Frankreich Fahne

Ein Schloss am Wasser

Etwas ausserhalb der Stadt, in der nähe des Bahnhofs, steht das Château d’Eau, das Wasserschloss. Bei der Vorbereitung meiner Reise habe ich das Schloss entdeckt und habe mich sehr darauf gefreut. Kleine Brücken führen zum Schloss, in dessen Innenhof man spazieren kann. Leider hatte auch das Schlossmuseum an diesem Tag zu und so konnte ich das Schloss nicht weiter erkunden. Im Innenhof stand noch eine kleine Büchertauschbörse, was ich immer eine gute Idee finde.

Wasserschloss Metz

Quiche Lorraine

Wie immer auf meinen Reisen habe ich auch in Metz wieder nach dem besten Essen Ausschau gehalten. Die Quiche Lorraine soll hier besonders gut sein. Da immer noch Montag war, hatte ich auch mit meinem Mittagessen kein Glück. Ich habe keine Quiche Lorraine gefunden. Ich musste mich dann mit einem leckeren Burger und dem besten Pfirsich Eistee der Welt zufrieden geben. Das alles gefunden habe ich im Restaurant Le Wengé.

Auf dem Rückweg Richtung Bahnhof habe ich noch einen schönen Park gefunden, den Jardin de l’esplanade de Metz. Dieser befindet sich direkt neben dem Einkaufszentrum Galleries Lafayette, von dem ich bisher immer dachte, dass es nur in Paris existiert. Mitten im Park steht ein Brunnen, umgeben von grünen Liegewiesen. Ein schöner Ort zum Entspannen.

Ice Tea Peach Metz

Mein Tag in Metz war perfekt. Noch nie hatte ich vorher von dieser Stadt gehört und war wirklich überrascht, und das im positivsten Sinne. Wer also Strasbourg und Co. bereits besucht hat und nun wieder in der Gegend ist, Metz ist eine Reise wert.

Übersicht Strasbourg

Musik, die ich gehört habe

♦ Pas là – Vianney

♦ Higher Ground – Ryan Ellis

♦ On s’attache – Christophe Maé

Traditionen

♦ Maccarons

♦ La bise

♦ Montag Läden geschlossen

Infos

♦ Währung: Euro

♦ Sprache: Französisch

♦ Preisniveau: $$/$$$

Food Love

♦ Quiche Lorraine

♦ Macarons

♦ Baguette

Wörter, die ich gelernt habe

♦ Biche – Reh

♦ Élastique – Haargummi

♦ Goûter – Nachmittagssnack

Highlights

♦ Château d’Eau

♦ Fluss Mosel

♦ Bahnhof Metz

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.